Deutschland in den Grenzen von 1237!

Kleinstaaterei? Nur unter dem einigenden Dach der Pogo-Anarchie!
Ein Pogo-Anarchistisches Deutschland ist der Vorreiter eines Pogo-Anarchistischen Europas, da sich unsere Vorstellungen vom Menschen uns seinen Bedürfnissen selbstverständlich nicht auf eine Nation oder ein „Volk“ beschränken. Deshalb streben auch wir Pogo-Anarchisten die politische und wirtschaftliche Einigung Europas an, wobei den Menschen die Möglichkeit gegeben werden sollte, sich freiwillig und bei Beachtung alter historischer und bewährter Gemeinsamkeiten grenzüberschreitend zu neuen Regionen zusammenzuschließen.
Deutschland und das mit ihm vereinte Europa soll weiterhin erfolgreich an der Weltwirtschaftspolitik mitarbeiten.
Es ist eine berühmte deutsche Tradition, daß sich seit Bismarck alle Regierungen berufen fühlten, die Spielregeln der Weltwirtschaft nach ihren Vorstellungen umzugestalten.
Dieser Tradition wird sich die Pogo-Anarchie im Geiste von Frieden und Genuß nicht verschließen.
Dabei wird es uns eine besondere Verpflichtung sein, an der Verbilligung der Weltmarktpreise von Genuß- und Arzneimitteln mitzuwirken und ganz eigenständige Vorstellungen von der Geltung internationaler Copyright- und Patentabkommen in die Tat umzusetzen. Denn auch auf internationaler Ebene setzt sich die APPD für Frieden, Freiheit und Abenteuer ein.